Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem el!es-Verlag und der Kundin gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

§ 2 Vertragsabschluß und Rücktritt
Der Vertrag kommt mit Annahme der Bestellung zustande, dies wird der Kundin per E-Mail mitgeteilt.

§ 3 Lieferung
Innerhalb Deutschlands erfolgt die Lieferung ab einem Bestellwert von 25,00 € versandkostenfrei an die von der Kundin angegebene Lieferadresse. Unter 25,00 € erheben wir Versandkosten gemäß der unter Liefer- und Versandkosten aufgeführten Tabelle. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit der Liefertermin nicht verbindlich zugesagt wurde. Lieferung erfolgt erst nach Zahlungseingang auf unserem Konto.

§ 4 Zahlung
Zahlung ist grundsätzlich nur per Bankeinzug (Lastschrift), Banküberweisung (Vorauskasse), PayPal oder Sofortüberweisung möglich. Für Rücklastschriften aus Bankeinzug behalten wir uns vor, eine im Einzelfall zu bestimmende angemessene Bearbeitungsgebühr zu erheben, es sei denn, der Kunde hat die Rücklastschrift nicht zu vertreten. Der Betreiber des Dienstes »Sofortüberweisung«, die Payment Network AG, hat zu Ihren Gunsten eine Versicherung abgeschlossen, die Schäden bei Mißbrauch nach Maßgabe der Versicherungsbedingungen ersetzt. Hierdurch sollen Sie im Rahmen des Versicherungsumfangs vor etwaigen Haftungsrisiken geschützt werden. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, daß es viele Banken und Sparkassen gibt, die davon ausgehen, daß die Nutzung des Dienstes »Sofortüberweisung« wegen der Verwendung Ihrer PIN und TAN zu einer Haftungsverlagerung bei etwaigen Mißbräuchen durch Dritte führt. Dies kann dazu führen, daß im Mißbrauchsfalle Ihre Bank sich weigert, den Schaden zu übernehmen und im Ergebnis Sie den Schaden zu tragen haben. Es ist allerdings darauf hinzuweisen, daß es bisher bei dem Dienst »Sofortüberweisung« noch zu keinen Mißbräuchen gekommen ist (TÜV-zertifiziertes-Online-Zahlungssystem). Zudem besteht der oben genannte Versicherungsschutz.

§ 5 Nachlieferung
Wenn ein Produkt vergriffen sein sollte, bleibt die Bestellung bestehen, bis das gewünschte Produkt wieder lieferbar ist. Hierüber erhält die Kundin eine Mitteilung. Es wird so schnell als möglich portofrei nachgeliefert. Falls die Kundin keine Nachlieferung wünscht, kann sie dies bei der Bestellung oder später angeben. Diese Waren müssen dann von der Kundin erneut bestellt werden.

§ 6 Sonderangebote
Sonderangebote gelten nur für den angegebenen Zeitraum und solange die Angebotsartikel vorrätig sind.

§ 7 Zurückbehaltung, Aufrechnung
Das Recht zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung steht der Käuferin nur dann zu, wenn ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder wir diese nachweislich anerkannt haben. Zur Zurückbehaltung ist die Käuferin nur soweit befugt, als seine Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen.

§ 8 Eigentumsvorbehalt
Das Eigentum an der gelieferten Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung durch die Kundin Eigentum des el!es-Verlages.

§ 9 Gewährleistung und Haftung
Für Mängel der Waren, die vom Kunden geltend gemacht werden, sind wir zur Ersatzlieferung berechtigt. Die Kundin kann auf eigenen Wunsch in diesem Falle auch über eine Minderung des Kaufpreises verhandeln. Ist eine Ersatzlieferung nicht möglich, so ist die Bestellerin berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Wir haften ausschließlich für Schäden, die am Liefergegenstand entstanden sind. Schadensersatzansprüche gegen uns oder unsere Erfüllungsgehilfen, gleich aus welchem Rechtsgrund, mit Ausnahme für Schäden aus Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit, sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht, sofern die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Die Haftung ist bei nicht sachgerechter Verwendung des Kaufgegenstandes ausgeschlossen. Bei Widersprüchen im Online Shop sind der deutsche Text und die Preise in Euro (€) maßgeblich.

§ 10 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt.

Gerichtsstand ist der Sitz des Verlages.